Lösungen Branchen Success Stories Wissenswertes Über uns
Kontakt
Blog Februar 2024 Updated Mai 2024

Erkenntnisse entdecken: Eine Vorschau auf unseren globalen Benchmark-Bericht für die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche

Jetzt herunterladen!

Mit Stolz verkünden wir die ersehnte Veröffentlichung des globalen Benchmark-Berichts 2024 für die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche. Diese wertvolle Ressource ist die umfangreichste Umfrage ihrer Art, die jemals in der Branche durchgeführt wurde.

Mit dem Bericht können Unternehmen verstehen, mit welchen Herausforderungen ihre Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt zu kämpfen haben, auf welche Technologien sie dabei setzen und wie sie von Innovationen profitieren wollen, um Probleme in der Zukunft zu lösen. Abfall- und Recyclingunternehmen können diese Fülle an Erkenntnissen nutzen, um ihre eigenen Strategien für die Zukunft zu entwickeln.

Zu den im Bericht behandelten Themen gehört auch die Frage, wie Unternehmen auf der ganzen Welt das Potenzial der digitalen Transformation und Nachhaltigkeitsbemühungen als treibende Kraft für Innovationen nutzen und wie Abfall- und Recyclingunternehmen sich in einer Schlüsselrolle in der entstehenden Kreislaufwirtschaft positionieren. Betrachten wir einige wichtige Erkenntnisse.

Die Zukunft der Abfallwirtschaft und Recyclingbranche wird immer digitaler und kreislauforientierter. Trotz Sicherheitsbedenken und Einführungshindernissen planen 51 % der Umfrageteilnehmer, im nächsten Jahr in IT-Infrastruktur zu investieren. Nur 2 % geben an, derzeit keine Innovationspläne zu haben. Ganze 49 % sagen, dass sie ihre Bemühungen verstärken werden, Ressourcen zu schonen, Recyclingvorgaben zu erfüllen und andere Umweltziele zu erreichen.

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger und entwickelt sich zu einem ausschlaggebenden Faktor für Innovationen und geschäftliche Chancen. Die Umfrageteilnehmer versuchen, Best Practices in ihren Unternehmen umzusetzen, und sind sich dabei der Tatsache bewusst, dass eine ständige Weiterentwicklung nötig ist, wenn die Nachhaltigkeit verbessert werden soll, ohne die Wettbewerbsfähigkeit einzuschränken. Mehr als die Hälfte der Befragten nannte Nachhaltigkeitsbemühungen als wichtige Priorität im kommenden Jahr. Viele wollen mit dem Umstieg auf umweltfreundlichere Kraftstoffe, Nachhaltigkeitsschulungen und Gesundheits- und Sicherheitsinitiativen beginnen.

Die Umfrageteilnehmer waren sich eindeutig der Notwendigkeit bewusst, in digitale Transformation zu investieren, um die Nachhaltigkeit zu fördern und die Geschäftsleistung zu verbessern. Der Trend zur Digitalisierung spiegelt sich in den Innovationsplänen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wider:

  • Digitalisierung von Fuhrparkmanagement, Optimierung und Wartung
  • Automatisierung und Optimierung von Materialrückgewinnung, Sortierung und Verarbeitung
  • Nutzung von künstlicher Intelligenz, Business Intelligence und Analysen für datengestützte Erkenntnisse und mehr Effizienz 

Die digitale Transformation wird als Reise betrachtet – ein ständiger Prozess, der Technologie, Personal, neue Geschäftsprozesse und die Interaktion mit der Kundschaft und den Lieferanten umfasst. Während die Umfrageteilnehmer insgesamt zuversichtlich sind, dass sie Innovationen integrieren können (durchschnittliche Einstufung von 6,4 von 10), stehen die Unternehmen auf dem Weg dorthin vor diversen Herausforderungen, darunter auch die Beteiligung der Mitarbeitenden und der Umgang mit den bisher genutzten IT-Systemen. Es ist nicht einfach, neue Innovationen einzuführen, ohne den derzeitigen Betrieb zu stören.

Die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften stellt eine erhebliche Herausforderung dar. Die Teilnehmenden nannten Personalmangel als wesentlichen Faktor, der die Personaldynamik beeinflusst, und als größten Sorgenpunkt. Der Mangel an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern, ein wettbewerbsintensiver Arbeitsmarkt und das schnelle Wachstum der Branche tragen zu den Personalproblemen bei. Während einige Unternehmen nach neuen Quellen für potenzielle Kandidaten und Kandidatinnen suchen, bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen mangelnde Kenntnisse auf den Fortschritt der technischen Innovation und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft haben werden. Technologieeinschließlich Automatisierung und künstlicher Intelligenzhat das Potenzial, eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung des Personalmangels zu spielen.

Widerstand seitens der Mitarbeitenden und andere Schulungsprobleme zeigen, dass ein unterstützendes Änderungsmanagement erforderlich ist. Ganze 60 % der befragten Unternehmen nannten Widerstand gegen Veränderungen als ihre größte Herausforderung bei der Einführung neuer Lösungen. Während unsere Branche die Notwendigkeit technischer Innovationen versteht und diese begrüßt, werden sich immer mehr Unternehmen der Tatsache bewusst, dass der Wert dieser Fortschritte für alle klar erkennbar sein muss.

AMCS ist stolz, der Branche diesen ersten Bericht seiner Art zu präsentieren. Er ist ein weiteres Beispiel für unsere anhaltenden Bemühungen, Abfall- und Recyclingunternehmen bei der Erreichung ihrer Umweltziele zu unterstützen und gleichzeitig ihre betriebliche Leistung und ihre Servicequalität zu verbessern. Unsere intelligenten Lösungen sind darauf ausgerichtet, Unternehmen bei der Erreichung dieses Gleichgewichts zu helfen, sodass sie in einer sich verändernden Welt nachhaltiges Wachstum erzielen können.

Laden Sie den globalen Benchmark-Bericht für die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche herunter

Teilen Sie dies auf:

Der AMCS Global Benchmark Report 2024

Ressourcen

Webinar

Erfolgreiche Strategien für den Aufbau einer sichereren Flotte

Webinar on Demand

Spitzenleistungen im Abfalltransport

Veranstaltung

Innovation und Nachhaltigkeit für eine Kreislaufwirtschaft

Andere Ressourcen anzeigen