Deutsch
Lösungen Lösungen Branchen Branchen Erfolgsgeschichten Ressourcen
Blog August 2020

Wie kann die Sammlung von Hausmüll nachhaltig gemacht werden?

Rufen Sie mich zurück
Conor Dowd Product Marketing Manager

Nach Angaben der Europäischen Kommission wird sich die städtische Bevölkerung bis 2050 verdoppeln. Infolgedessen wird sich die schiere Menge der produzierten Abfälle in den nächsten zehn Jahren weltweit voraussichtlich verdoppeln. Der unüberwindliche steigende Abfallfluss, der sich daraus ergibt, erfordert eine nachhaltige Abfallsammlung und -verarbeitung. Um lebenswerte Städte zu schaffen, wenn die Bevölkerung wächst, fordert die Stadt und Abfallwirtschaftsunternehmen, eine nachhaltige Umwelt und Infrastruktur zu schaffen.

In der heutigen Kreisförmigen Welt wird Abfall als Ressource behandelt. Führende Abfallwirtschaftsunternehmen in der kommunalen Abfallwirtschaft entwickeln aktiv neue und nachhaltigere Lösungen für den Umgang mit Hausmüll. Dies wird durch modernste Technologien unterstützt, die es Unternehmen ermöglichen, agil zu sein, die Umweltbelastung zu reduzieren und gleichzeitig den bestmöglichen Kundenservice zu bieten.

Vor allem tragen diese innovativen Technologien zu "intelligenten Stadtkonzepten" bei. So bieten beispielsweise sensorbasierte Behälter und Wheelie-Behälter mit RFID-Tags einen Einblick in Abfallsammlungen und erklären, wie Prozesse verbessert werden können, um sowohl nachhaltige, betriebliche als auch Kundenanforderungen zu erfüllen.

Innovative Technologie trägt zur Reduzierung von Kilometern und CO2-Emissionen bei

Ein Beispiel für diese moderne Abfallsammlung ist Omrin, der mit innovativer Technologie seine Umweltauswirkungen reduzierte, indem er die Kilometerleistung senkte und die CO2-Emissionen reduzierte. Der Hausmüllsammler und -recycle rininiert in den Niederlanden dieses Ergebnis mit intelligenter Optimierung, die superschnelle und intelligente Algorithmen mit IoT (Internet of Things) kombiniert, um Routen zu optimieren. Omrin setzt intelligente Optimierungen für die sogenannte umgekehrte Abfallsammlung ein.

Die Sammelwege werden anhand der Füllstandsdaten der eingebauten Sensoren optimiert, die mit dem zentralen System ausgetauscht werden. Infolgedessen ist die Zahl der Leerstände in unterirdischen Containern durch eine effizientere Sammlung deutlich zurückgegangen. Auch der Füllstand ist stark gestiegen, von 60 % auf 80 %. Der durchschnittliche Abfallgehalt in den Containern stieg bei der Entleerung von 260 Kilo auf 300 Kilo. Unter dem Strich spart die dynamische Planung daher eine beträchtliche Anzahl von Fahrten, so dass Fahrzeuge an anderer Stelle eingesetzt werden können. Darüber hinaus kann der Planungsprozess beschleunigt werden, so dass die Planer mehr Zeit für andere Arbeiten haben.

Bewältigung immer komplexerer Planungsanforderungen

Intelligente Optimierung ermöglicht es auch Hausmüllsammlern, immer komplexere Planungsanforderungen zu erfüllen. So kann Deutschlands zweitgrößtes Recyclingunternehmen die Optimierung der Routen automatisieren und sowohl den Papierkram als auch die Kommunikation zwischen Planern und Fahrern digitalisieren. Damit ist die Interaktion schneller und direkter geworden und gleichzeitig in der Lage, höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Mit Route und Zeit als Hauptparameter hilft die Routenplanungssoftware dem deutschen Recyclingunternehmen, ideale Planungsergebnisse zu erzielen, die dann zuverlässig auf Routen umgesetzt werden können.

Durch die präzisen und superschnellen Algorithmen ist die Planung auch von hoher Genauigkeit, was die Planungszeit erheblich reduziert. Für das führende deutsche Unternehmen ist es auch die Antwort auf die Herausforderung, bei den Fahrern kurzbesetzt zu sein. Durch eine optimale Routenplanung kann die Anzahl der verfügbaren Fahrer effektiv und effizient an den verfügbaren Fahrzeugen eingesetzt werden. Dank zusätzlicher Hilfsmittel für die geführte Navigation, die die Fahrer durch ihre Routen führt und sie zu jeder Müllsammelstelle führt, bietet die Lösung auch mehr Komfort und Unterstützung für Fahrer mit weniger Stress und weniger Unfallrisiken.

AMCS-Plattform für Siedlungs- und Wohnabfälle

Die AMCS-Plattform für Kommunal- und Wohnabfälle umfasst modernste Technologielösungen für die Sammlung von Haushaltsabfällen und Recycling, Routenplanung, Fahrzeugtechnik, Kartenmanagement und Kundendienst. Die AMCS-Plattform bietet auch vollständige Unterstützung für Kommunen, die Sammlungen mit Service-Level-Monitoring, dynamischem Reporting und Analysen untervertragen.

Weitere Informationen finden Sie im Video

Teilen Sie dies auf:

Facebook Twitter LinkedIn

Sind Sie bereit zu sehen, was AMCS für Ihr kommunales Abfall- und Recyclinggeschäft tun kann?

Steigern Sie Ihre Gesamtbetriebseffizienz mit unserer Plattform

Individuelle Demo anfordern

Steigern Sie die Effizienz und reduzieren Sie Ihre Umweltauswirkungen

Erzielen Sie maximalen Nutzen durch Effizienzsteigerung durch Routenoptimierung, Asset Management und Echtzeit-Sichtbarkeit des Inkasso-Service-Fortschritts.

Whitepaper herunterladen

Ressourcen

Broschüre

AMCS-Plattform für Siedlungsabfälle und Recycling

Die AMCS-Plattform ist eine branchenspezifische, bewährte Lösung, die auf die einzigartigen Anforderungen der Abfall- und Recyclingindustrie zugeschnitten ist.

Whitepaper

Whitepaper Integrierte Abfallwirtschaftssoftware für Kommunen

Video

Sehen Sie sich unser Branchenvideo auf der AMCS-Plattform für Siedlungs- und Wohnabfälle an

Andere Ressourcen anzeigen

Steigern Sie die Effizienz und reduzieren Sie Ihre Umweltauswirkungen

Erzielen Sie maximalen Nutzen durch Effizienzsteigerung durch Routenoptimierung, Asset Management und Echtzeit-Sichtbarkeit des Inkasso-Service-Fortschritts.

Whitepaper herunterladen
Kontakt

Wenden Sie sich an AMCS, um mehr über unsere führende Lösung zu erfahren und wie dies Ihrem Unternehmen zum Gedeihen verhelfen kann.

Direkte Links Karriere Blogs Erfolgsgeschichten Lösungen Bleiben Sie in Kontakt Abonnieren Sie unseren Newsletter
Folgen Sie uns auf